Bezirkswahl

Ergebnis der Wiederholungswahl

Die 55 Sitze in der Bezirksverordnetenversammlung setzen sich nach dem amtlichen Endergebnis der Wiederholungswahl am 12.02.2024 wie folgt zusammen: Die CDU erhält 22 Sitze, die Grünen 13, die SPD 11, die FDP 4, die AfD 3 und die Linke 2 Sitze.

Die Zählgemeinschaft von Grünen, SPD und FDP wird damit weitergeführt.

Unsere bisherige Bezirksverordnete Annika Klesse verliert damit leider ihr Mandat. Wir danken Ihr für Ihre engagierte Arbeit in der bisherigen Legislaturperiode. Lichterfelde West wird in den nächsten Jahren jedoch weiterhin verlässlich von Alexander Niessen vertreten. Wir wünschen Ihm weiterhin viel Erfolg für die kommenden Jahre in der Kommunalpolitik!

Auch im Bezirksamt hat die Wahl Folgen für die SPD im Bezirk. Michael Karnetzki verliert seinen Posten als Stadtrat für Stadtentwicklung. Carolina Böhm bleibt auch nach der wiederholten Wahl unsere Stadträtin für Jugend und Gesundheit und unsere sozialdemokratische Stimme im Bezirksamt.

 

 

Unsere Kandidierenden zur BVV-Wiederholungswahl am 12.02.2023

Am 12. Februar 2023 wird auch die Wahl zur Bezirksverordnetenversammlung hier bei uns in Steglitz-Zehlendorf wiederholt. Auf dem Spitzenplatz für die Bezirksverordnetenversammlung kandidiert unsere derzeitige Stadträtin für Jugend und Gesundheit, Carolina Böhm.

Ihre Homepage mit weiteren Informationen zu ihr und ihren Standpunkten und Positionen finden Sie hier.

Unsere Kandidierenden

Für unsere Abteilung Lichterfelde West kandidieren Alexander Niessen, Annika Klesse und Benoît Dumas.

Alexander Niessen (Listenplatz 8)

Mein Name ist Alexander Niessen. Ich bin 25 Jahre alt und studiere Nordamerikastudien an der FU Berlin. Es ist eine der wichtigsten Aufgaben der Bezirkspolitik, vielfältige Freizeitangebote und Räume für Kunst und Kultur zu schaffen. Viele können sich aber diese Angebote nicht leisten oder haben keinen Zugang dazu, vor allem Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Ich will dafür kämpfen, dass Kultur und Sport für alle offen stehen, unabhängig vom Geldbeutel oder davon, wo man herkommt, wie man aussieht oder wen man liebt. Gemeinsam können wir für Lichterfelde viel erreichen und Steglitz-Zehlendorf zu einem Bezirk für Alle machen!

MEIN LIEBLINGSORT IN LICHTERFELDE:
Einer meiner Lieblingsorte im Kiez ist der Weg entlang des Teltowkanals. Wenn man rechts und links abbiegt kann man Lichterfelde in seiner ganzen Vielfalt kennenlernen und ist schnell im Grünen. Und ein paar geheimnisvolle Orte kann man auch entdecken!

Annika Klesse (Listenplatz 15)

Mein Name ist Annika Klesse. Ich bin Mutter eines 2-jährigen Sohnes und lebe seit meiner Kindheit fast durchgängig in Lichterfelde-West. Der Ortsteil und der ganze Bezirk liegen mir daher besonders am Herzen.

In die Fraktionsarbeit möchte ich u.a. gern die Bedürfnisse und Sichtweisen junger Familien einbringen. Dabei ist mir besonders wichtig, dass Steglitz-Zehlendorf ein familienfreundlicher Bezirk wird, der jungen Familien u.a. den Spagat zwischen Beruf und Familie und Ehrenamt ermöglicht.

Die Politik vor unserer Haustür ist für mich unverzichtbarer Bestandteil unserer Demokratie. Mit offenem Ohr für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger möchte ich dazu beitragen, dass sich alle mitgenommen fühlen.

Ich freue mich auf den Wahlkampf und hoffe, dass sich mit einer starken SPD unser Zusammenleben solidarischer gestaltet und Ellenbogenmentalität und Ausgrenzung in unserem Bezirk keinen Platz haben.

MEIN LIEBLINGSORT IN LICHTERFELDE:

Mein Lieblingsort ist die Gegend um den Augustaplatz: Hier habe ich mein Studium abgeschlossen, mein Kind die ersten Runden im Kinderwagen geschoben und viele Sonnenstunden auf den Bänken an den Rosensträuchern verbracht.

Benoît Dumas (Listenplatz 26)

Die SPD ist Partei der Bildungs-Kompetenz! Unser Bezirk braucht die fällige Schulentwicklungsplanung – dabei geht es auch ums „wie“: ein hochwertiges Bildungsangebot, welches zukünftige Herausforderungen einbezieht, muss sichergestellt werden – für alle!

Bildung ist das wichtigste Thema im Bezirk – und meines Berufs: ich arbeite als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Politik, Verwaltung und Organisation der Uni Potsdam – und promoviere über Strukturreformen der Schulaufsicht. Seit 2017 bin ich in der SPD, weil es unerträglich ist, dass die AfD im Bundestag ist. Seitdem engagiere ich mich in Lichterfelde-West und bin seit 2020 stellv. Abteilungsvorsitzender. Ich lebe hier seit meiner Geburt, meine Hobbies sind mit dem Bezirk verbunden: ich spiele Cello, war Mitglied in Orchestern der Musikschule (Lankwitzer Kammerorchester) und bin im Sinfonieorchester des Collegium Musicum der FU und TU. Ich bin Mitglied im Ruderklub am Wannsee, wo ich als Jugendbetreuer und Jugendleiter ehrenamtlich engagiert war.

Neben Bildung ist Verkehr für den Bezirk wichtig: wir brauchen eine zukunftsorientierte Verkehrspolitik, welche die Charakteristika des Bezirks (Außenbezirk, Pendlerströme in die Stadt und ins Umland) berücksichtigt. Der ÖPNV muss weiterentwickelt werden, damit er dem Individualverkehr ebenbürtig oder überlegen wird. Ich unterstütze den Ausbau der U-Bahn Linien 3 und 9!

MEIN LIEBLINGSORT IN LICHTERFELDE

Mein Lieblingsort ist der Kiez am S-Bhf. Botanischer Garten.

Unser Bezirkswahlprogramm

Hier finden Sie unser Bezirkswahlprogramm L(i)lebenswertes Steglitz-Zehlendorf:

L(i)ebenswertes Steglitz-Zehlendorf